"Ich bin überzeugt, dass Hunde im Grunde denken,

die Menschen seien verrückt."

(John Steinbeck)

Was macht der Hund auf dem Sofa?!

 

 

Oder:

  • Sag mal, darf der das? Dein Brötchen vom Tisch klauen?
  • Mein Gott, was ist denn mit Deinem Teppich passiert?
  • Hört der auch, wenn Du ihn rufst?
  • Zerrt der immer so an der Leine?

 

 

Vielleicht kommt Ihnen die eine oder andere Frage ja bekannt vor...

 

 

Ich war das nicht! Das war schon!

 

Kaum ist der Flegel dem niedlichen Welpenalter entwachsen, schaltet er seine Ohren auf Durchzug, wird frech und tut unschuldig, oder?

 

Nicht ganz: was solch ein "unartiger" Junghund uns so manches Mal an Schandtaten präsentiert, haben leider wir Menschen durch erzieherische Versäumnisse oder Fehler zu verantworten. Das müssen wir uns wohl oder übel eingestehen.

 

 

Aber: sollten Sie einen Hund mit solch einem Fehlverhalten zu Hause haben, müssen Sie nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

 

Was der Hund oft nur "falsch" erlernt hat, lässt sich meist ganz einfach wieder lösen und neu  erlernen. Wenn Sie als Halter bereit sind, umzudenken und sich Ihrem Hund gegenüber anders verhalten, ist das schon der Schlüssel zum Erfolg. Sie werden erstaunt sein, wie schnell Ihr Hund lernen und altes, unerwünschtes Verhalten ablegen kann.

 

Gilt das auch für "Opa"?

 

Ja, tut es!  Das Alter des Hundes spielt generell bei seiner Lernfähigkeit keine Rolle. Mit ausreichender Motivitation lernt jeder Hund gerne; auch, wenn er schon "in Rente" ist...

 


 

  Ich helfe Ihnen dabei, dass Ihr Hund versteht, was Sie von ihm wollen.